Berichte und Fotos zumeist in Celle und Umgebung aufgenommen.

Polarlichter vom 12.9.2014

aufgenommen in der Nähe von Verden

Am 10.9.2014 fand auf der Sonne ein X-Klasse Flare mit begleitendem koronalen Massen auswurf (CME) statt, der sich genau in Richtung Erde bewegte. Am 12.9.2014 gegen 17:30 Uhr erreichte er die Erde, so dass in der darauf folgenden Nacht durchaus die Möglichkeit der Sichtung von Polarlichtern bestand. Allerdings störte zur visuellen Beobachtung der zeitig aufgehende noch recht volle Mond schon beträchtlich und auch das Wetter war wieder grenzwertig. Den ganzen Tag lag eine Wolkengrenze in der Nähe, die den sonnigen Nordwesten vom bedeckten Rest des Landes trennte, wobei Celle tagsüber auf der sonnigen Seite lag. Man hat die Wolkenkante aber immer im Südosten gesehen, was an sich nicht schlimm war, da Polarlichter ja eher Richtung Norden zu finden sind. Aber am Abend dehnte sich das Wolkengebiet dann weiter nach NW aus, so dass ich lieber ins Auto stieg und ca. 1 Stunde Richtung NW fuhr. Einen Beobachtungsplatz mit freiem Blick nach Norden fand ich dann an einem Feld zwischen Verden und Kirchlinteln, nicht sehr weit von der A27 entfernt. Vor dem Mondaufgang konnte man noch eine beeindruckende Milchstraße sehen. Nach Mondaufgang wurde es schnell heller, so dass man visuell von den Polarlichtern nur andeutungsweise etwas sah, aber auf den Fotos sind sie ganz gut zu sehen. Ansonsten gab es röhrende Hirsche auf dem Feld auf der anderen Seite zu sehen und im benachbarten Maisfeld grunzte und schmatzte es verdächtig, da wird wohl ein Sauhaufen drin gewesen sein (gesehen habe ich die aber nicht). Hier mal ein kurzer Film als Zusammenfassung des Abends, die Polarlichter waren von ca. 22:45 Uhr - 23:10 Uhr zu sehen, dann bin ich zurück nach Celle (wo mittlerweile alles bedeckt war).

Um dieses Video sehen zu können, brauchen Sie einen HTML5-fähigen Browser (IE ab 10, neuere Versionen von Firefox oder Chrome)