Berichte und Fotos zumeist in Celle und Umgebung aufgenommen.

M 5 in der Schlange (Serpens Caput)

M 5 (NGC 5904)
Rektaszension 15h 18m 34s Der Kugelsternhaufen M 5 ist der hellste Kugelsternhaufen der nördlichen Hemisphäre und ist vom Typ V.. Seine Helligkeit ist geringfügig höher als die des eigentlich bekannteren Kugelsternhaufens M 13. Allerdings ist er schwerer zu finden und steht auch nicht so hoch am Himmel. Entdeckt wurde er am 5. Mai 1702 von Gottfried und Maria Kirch in Berlin.
Deklination 02° 04' 57''
Helligkeit 5,6 mag
Winkelausdehnung 23'
Entfernung ca. 25000 ly
phys. Ausdehnung ca. 165 ly

Aufgenommen am 1.8.2016 mit dem Meade 200/2000 LX mit 0,63 Focal Reducer. Mit der Canon EOS 40Da wurde das Bild 10 x 90 Sekunden bei 800 ISO belichtet.