Berichte und Fotos zumeist in Celle und Umgebung aufgenommen.

Merkur

Merkur
Bahnelemente

Merkur ist der sonnennächste Planet, er hat eine stark elliptische Umlaufbahn. Durch die gravitativen Störungen der anderen Planeten verschiebt sich sein Perihel im Laufe der Zeit. Eine nennenswerte Atmospäre hat der Merkur nicht, wohl aber ein für seine Größe recht starkes Magnetfeld. Die Oberflächentemperaturen schwanken zwischen -170°C und 430 °C, je nach Sonneneinstrahlung.

Merkur hat bisher Besuche von zwei Raumsonden bekommen: Mariner 10 in der Mitte der 1970er Jahre kam auf drei Vorbeiflüge an Merkur und MESSENGER hatte ab 2008 einige Vorbeiflüge und befand sich von 2011 bis zum 30.4.2015 in einer Umlaufbahn um den Planeten.

Merkur erdgebunden zu beobachten ist nicht ganz einfach, da er nur einen geringen Abstand zur Sonne erreicht (max. 28°, diese sind aber von Mitteleuropa aus nicht zu beobachten, da zu diesen Zeiten die Ekliptik zu flach steht). Am besten sichtbar ist Merkur hier im Frühling abends (Ekliptik steht im Westen steil) und im Herbst morgens (Ekliptik steht im Osten steil). Ab und zu kommt bei einer unteren Konjunktion es zu einem Transit Merkurs vor der Sonne. Beobachtbar sind diese aber nur mit speziellen Schutzmechanismen, wie Sonnenfilter oder der Projektionmsmethode. NIE MIT DEM BLOßEN AUGE ODER MIT OPTISCHEN GERÄTEN IN DIE SONNE SEHEN! Eine bloße Sonnenfinsternisbrille nützt bei einem Merkurtransit (im Gegensatz zum Venustransit) aber nichts, da Merkur zu klein ist und so nicht gesehen werden kann.

Große Halbachse 0,387 AE
Exzentrizität 0,2056
Neigung zur Ekliptik
Umlaufzeit 87,97 Tage
Anzahl Monde keine
physikalische Daten
Durchmesser 4879 km
Masse 3,3 * 10^23 kg
Dichte 5,427 g/cm^3
Rotation 58d 16h 36m
Neigung der Rotationsachse 0,01°