Berichte und Fotos zumeist in Celle und Umgebung aufgenommen.

Die ringförmige Sonnenfinsternis vom 3.10.2005

aufgenommen in Benidorm/Spanien

Am 31. Mai 2003 fand eine Sonnenfinsternis statt, die über dem Nordatlantik und Island ringförmig war. Das Besondere an dieser Finsternis war, dass der Schatten des Mondes über den Nordpol auf die Erde projiziert wurde. Daraus resultierend lief der Schattenpfad nich wie üblich von West nach Ost über die Erdoberfläche sondern von Ost nach West (er begann in der Nähe von Schottland und endete in Grönland. In Mitteleuropa war bei Sonnenaufgang eine hochprozentige partielle Finsternis sichtbar. Die Wetterbedingungen am frühen Morgen jenes Tages waren in fast ganz Deutschland, es gab nur leichte Schleierbewölkung. Nur in der Lüneburger Heide waren am Nordosthorizont noch abziehende Gewitterwolken vorhanden, so dass dort die ersten 40 Minuten der Finsternis nicht gesehen werden konnten. Die Daten der Finsternis sind (in MESZ): Beginn bei Sonnenaufgang 5:04 Uhr (54% Bedeckung), Maximum 5:28 Uhr (82% Bedeckung) und Ende 6:26 Uhr.